Skip to main content

Kokosöl gegen Zecken

Gerade in der schönen Sommerzeit lauern die lästigen Blutsauger in Wiese und Wald. Sie machen den Menschen und den Tieren das Leben schwer. Speziell in zeckenreichen Gebieten, ist es leichtsinnig, sich ohne Schutz gegen Zecken in der Natur aufzuhalten, da die kleinen Blutsauger ernsthafte Krankheiten, wie Borreliose und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen können. Als Menschen können wir uns mit langer Kleidung gut vor Zeckenbissen schützen, zudem sind die kleinen Tiere auf unserer weissen Haut gut sichtbar, sollten sie doch einmal zubeissen.

Tiere hingegen können sich naturgemäss nicht selber schützen und wir sollten sie so gut wie möglich vor Zecken bewahren – mit Kokosöl gegen Zecken zum Beispiel. Aber, wo gibt es besonders viele Zecken, wann ist überhaupt Saison und welche Krankheiten übertragen die unangenehmen Zeitgenossen? Und wie wirkt Kokosöl gegen Zecken?

Die Nummerierungen sind nicht als Platzierungen zu sehen, sondern als Nummern der im Vergleich vorgestellten Produkte.

1234
Ölmühle Solling Bio Kokosöl Unsere Empfehlung mituso Bio Kokosöl Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl Guru Kokosöl
ModellÖlmühle Solling Bio Kokosölmituso Bio KokosölDr. Goerg Premium Bio-KokosölGuru Kokosöl
Bewertung
MarkeÖlmühle SollingMitusoDr. GoergGuru
Inhalt1000ml1000ml1000ml1000ml
Besonderheitenbio, vegan, nativnicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleicht, bioBio, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleichtBio, ohne Zusatz von Aromen, ohne Konservierungsstoffe
UrpsrungslandSri LankaSri LankaPhilippinenPhilippinen
ZertifizierungDE-ÖKO-013Bio nach EG-Öko-VerordnungDE-Öko-001Bio nach EG-Öko-Verordnung
Laurinsäure %57536050
AufbewahrungLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren
DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*

Zeckensaison

 

mit-kokosoel-gegen-zeckenDie Zeckensaison dauert von März bis November, mit Höhepunkt in den warmen Sommermonaten. Doch auch im Rest des Jahres besteht die Gefahr eines Befalls, da Zecken sehr robust und widerstandsfähig sind und selbst tiefe Temperaturen überstehen können.

Mehr über Zecken: https://de.wikipedia.org/wiki/Zecken


 

Mit Kokosöl gegen Zecken, um Übertragung von Krankheiten zu verhindern

Zecken beissen Mensch oder Tier, den sogenannten Wirt und saugen sein Blut. Dabei kann sich ihr Körper auf das bis zu vierfache Volumen ausdehnen. Beim Blutsaugen filtern sie Nährstoffe, die sie benötigen, aus dem Blut und geben ihrerseits Flüssigkeiten ins Blut des Wirts ab. Krankheitserreger können dadurch übertragen werden. Nicht jeder Biss einer Zecke führt zwangsweise zu einer Erkrankung – einerseits übertragen nicht alle Zecken Krankheiten, andererseits brauchen die Bakterien zwischen 2 und 12 Stunden, um dem Wirt gefährlich zu werden.

Wer seinen Hund, und sich selbst, also nach jedem Spaziergang gründlich nach den Parasiten absucht, hat gute Chancen, Erkrankungen zu verhindern. Empfehlenswert ist es, eine Zeckenzange mitzuführen und Mensch und Tier vor dem Draussensein mit Kokosöl gegen Zecken einzureiben.

Verbreitungsgebiete und ihre Zeckenarten

Rund 900 Zeckenarten gibt es weltweit, lediglich 19 davon sind in Deutschland beheimatet. Zu den Zeckenarten, die Haustiere befallen, gehören die Braune Hundezecke, der Gemeine Holzbock und die Buntzecke, die alle zu den Schildzeckenarten gehören. Kokosöl gegen Zecken, kann die Plagegeister fernhalten.

Zecken halten sich an feuchten, schattigen Plätzen auf. Meist im Unterholz, in der Nähe von Gewässern oder in hohen Wiesen. Sie meiden die Sonne und halten sich immer in Bodennähe auf. Dass die Blutsauger von den Bäumen fallen, ist ein Märchen, das sich hartnäckig hält. Tatsächlich bewegen sie sich nicht höher als maximal einen Meter ab Boden.

Das Streifen durch Unterholz und Wiese, das Hunde so lieben, ist also die grösste Gefahr für sie, um Zecken aufzulesen. Das Einreiben mit Kokosöl hält Zecken fern und lässt ihr Tier gesund bleiben.


Welche Krankheiten übertragen Zecken?

dog-1212400_640

Am häufigsten werden die Krankheiten Bebesiose, Borreliose, Anaplasmose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Bis auf die Erstgenannte, sind alle Krankheiten nicht nur für Tiere, sondern auch für den Menschen gefährlich. Sehr wichtig ist es also, nach einem Aufenthalt in der Natur auch sich selbst nach Zecken abzusuchen.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn bei einem Befall, bei Mensch oder Tier, die Bissstelle rötet, Fieber, Appetitlosigkeit, Schläfrigkeit oder Anzeichen einer Sommergrippe auftreten. Mit einem Arztbesuch sollte nicht gezögert werden. Oft ist den Erregern nur mit Antibiotika beizukommen. Gegen die Krankheit FSME existiert ein Impfmittel.

Bei allen anderen hilft die Vorsorge mit Kokosöl gegen Zecken und eine genaue Nachuntersuchung bei Aufenthalten in der Natur.


Kokosöl gegen Zecken – der natürliche Schutz

tick-1465066_640

Die meisten, der im Handel erhältlichen, Zeckenschutzmittel sind chemisch hergestellt und enthalten hochgiftige Pestizide. Wirksam zwar, aber immer öfter treten Unverträglichkeitsreaktionen bei Tieren auf und Zecken entwickeln vermehrt Resistenzen.

Mit Kokosöl gegen Zecken kannst du dein Tier egal ob Hund oder Katze auf vollkommen natürliche Weise gegen die unliebsamen Parasiten wappnen. Das Schlagwort heisst Laurinsäure – diese mittelkettige Fettsäure, hilft bei der Zecken-Abwehr. So kann die Säure den Chitinpanzer der Zecken angreifen und auflösen, zudem mögen sie den Geruch von Kokosfett nicht. Die Spinnentiere meiden mit Kokosöl behandelte Haut weitgehend, oder fallen bei einem Bissversuch nach kurzer Zeit ab.

Bereits bei einer Lösung mit nur 10% Laurinsäuren liessen sich die unliebsamen Begleiter abschrecken – bei Mensch und bei Tier. Bedenkst du, dass qualitative Kokosöle Werte von bis zu 60% Laurinsäure enthalten, kannst du dir sicher sein, dass du gut geschützt bist. Und dies über einen Zeitraum von bis zu sechs Stunden.

Wie wird Kokosöl gegen Zecken angewendet?

thumbs-297591_1280Die Anwendung mit Koksöl gegen Zecken ist denkbar einfach. Bevor das Tier in die Natur geht, wird es mit Bio-Kokosöl eingerieben. Mit der Menge muss ein wenig ausprobiert werden, je nach Grösse und Felllänge ist sie unterschiedlich. Meist reicht aber eine kleine Menge bereits aus.

Exponierte Stellen, die von den Blutsaugern bevorzugt werden, wie Ohren, Kopf, Nacken, Bauch und Beine erhalten dabei besondere Beachtung.

Das Kokosöl hat keinerlei Nebenwirkung und kann auch schon bei Tierkindern eingesetzt werden. Dein Haustier wird sich über die Extraportion Streicheleinheiten freuen und stört sich nicht am Geruch von Kokosöl. Hunde und Katzen können dabei genauso eingerieben werden, wie Pferde. Das Fell wirkt nach der Kokosbehandlung ein wenig fettig, aber das gibt sich bald wieder.

1234
Ölmühle Solling Bio Kokosöl Unsere Empfehlung mituso Bio Kokosöl Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl Guru Kokosöl
ModellÖlmühle Solling Bio Kokosölmituso Bio KokosölDr. Goerg Premium Bio-KokosölGuru Kokosöl
Bewertung
MarkeÖlmühle SollingMitusoDr. GoergGuru
Inhalt1000ml1000ml1000ml1000ml
Besonderheitenbio, vegan, nativnicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleicht, bioBio, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleichtBio, ohne Zusatz von Aromen, ohne Konservierungsstoffe
UrpsrungslandSri LankaSri LankaPhilippinenPhilippinen
ZertifizierungDE-ÖKO-013Bio nach EG-Öko-VerordnungDE-Öko-001Bio nach EG-Öko-Verordnung
Laurinsäure %57536050
AufbewahrungLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrenLichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren
DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*DetailsPreis prüfen auf Ebay*

Auch Menschen können sich mit Kokosöl gegen Zecken ganz natürlich schützen. Hautstellen einfach mit dem Öl einreiben und schon bleiben die unliebsamen Begleiter aus. Zur Sicherheit nach Streifzügen in der Natur, wo ein Zeckenrisiko besteht, dennoch immer eine Zeckensuche vornehmen. Manchmal setzen sich Zecken in Fell oder Stoff fest und beissen erst später zu.


Wenn der Zeckenbiss nicht verhindert werden konntediagnostics-161140_640

Trotz der Verwendung von Kokosöl gegen Zecken und aller Nachkontrolle, eine 100-prozentige Sicherheit gibt es nicht. Bei einem Befall, ist es ratsam eine spezielle Zeckenzange, oder eine Zeckenkarte zu verwenden. Je schneller die Zecke entfernt ist, desto grösser stehen die Chancen, dass noch keine Bakterien übertragen worden sind. Die meisten Krankheitserreger brauchen durchschnittlich 2 bis 12 Stunden, um sich im Blutkreislauf auszubreiten.

Wichtig ist es, darauf zu achten, dass die Zecke komplett entfernt werden kann und nicht zerquetscht wird. Einmal gezielt zupacken und die Zecke ganz herausziehen. Langsam und kontrolliert. Nach dem Entfernen die Einstichstelle mit etwas Alkohol desinfizieren und die Stelle beobachten. Sollte sie sich röten, anschwellen, heiss werden oder zu schmerzen beginnen, unverzüglich einen Arzt, oder Tierarzt aufsuchen. Gleiches gilt, wenn es nicht möglich ist, die Zecke zu entfernen, oder ein Teil stecken geblieben ist.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

neunzehn + 9 =